Therapie

  • Akupunkt Meridian Massage am Pferd nach TCM

  • Pestle Needles

  • Cranio Sacrale Balance

  • energetisches Kinesio - Taping

 

Kurzer Überblick über die wichtigsten Themen:

  • Therapie über die  Meridiane 
  • Therapie über die Akupunkturpunkte
  • Erkennen und Beheben von Energieflussstörungen
  • Narbenbehandlung, Narbenentstörung
  • energetisch-physiologisches Taping am Pferd
  • energetische Wirbelsäulenbehandlung
  • Fünf Elementen Lehre
  • Moxa Therapie
  • Pestle Needles Therapie
  • Farblichttherapie
  • Therapie über das Ohr
  • Schüßler Salze
  • Tensor Arbeit
  • Therapie mit einem TENS-Gerät (Transkutane-elektrische-Nervenstimulation)
  • Energetische Bürstenmassage
  • energetische Gesetzmäßigkeiten

Und hier finden Sie eine etwas detaillierte Beschreibung über meine Arbeit, mit ein paar der wichtigsten Begriffserklärungen:

 

Akupunkt Meridian Massage am Pferd

 

Die Akupunkt Meridian Massage am Pferd (AMM am Pferd) ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chinesischen Philosophie und Medizin behandelt. Das Meridian-, das Akupunktur- und das Organsystem werden in die energetische Therapie mit einbezogen, mit dem Ziel, das Qi (Energie) in allen drei Systemen in Fluss zu bringen.
Diese ganzheitliche Betrachtungsweise setzt voraus, dass man das Energiesystem des Körpers als das übergeordnete Regulationssystem ansieht und dieses nutzt, um das Pferd wieder in sein energetisches Gleichgewicht zu bringen.

 

Störungen dieses Gleichgewichtes sind aus chinesischer Sicht
  • klimatische Faktoren
  • Futterkonzept
  • soziales Umfeld
  • Narben
  • statische Probleme der Wirbelsäule und der Gelenke
  • emotionale Zustände
  • uvm.

Damit die Energie des Pferdes ungehindert fließen kann, müssen die Kanäle - die Meridiane - frei und durchgängig sein. Die Aufgabe des AMM am Pferd Therapeuten nach der Denkweise der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) ist es, die Energie gleichmäßig zu verteilen, den Energiefluss anzuregen und in Schwung zu halten - denn:

Fließt das QI im Meridian-, Akupunktur- und Organsystem gleichmäßig, und hat der Körper selbst die Kraft dieses Fließen aufrecht zu halten, dann ist das Pferd gesund!

 

Qi: Unter dem Begriff Qi versteht man Lebenskraft oder Lebensenergie. Dieses Qi ist notwendig, damit Leben überhaupt existieren und funktionieren kann. Das Pferd nimmt Energie auf, verbraucht Energie und gibt Energie ab. In einem gesunden Organismus sind diese Vorgänge harmonisch aufeinander abgestimmt. Die Energie, die das Pferd aufnimmt, kommt sowohl von der Erde (in Form von Wasser und Futter), als auch von Kosmos (in Form von Luft und Sonne).

 

Yin Yang: Alle Seins-Zustände bedürfen der Gegensätze. Demnach kann das Eine nicht ohne das Andere bestehen. So wie der Tag (Yang) die Nacht (Yin) braucht, um sich als Gegensatz zu zeigen, braucht auch Wärme die Kälte, Helligkeit (Sonnenlicht) braucht Dunkelheit, Aktivität die Passivität. Das Eine wird erkennbar durch die Existenz des Anderen. Körper und Geist sind im Einklang, wenn die Yin- und Yang-Kräfte ausgeglichen sind.

 

Fülle Leere: Nach chinesischer Denkweise gibt es einen Fülle-Zustand (akute Beschwerden) und einen Leere-Zustand (chronische Beschwerden). Fülle entsteht zum Beispiel vor einer Barriere im Meridianverlauf. Energie staut sich auf und kann nicht ausreichend abfließen. Dahinter ergibt sich ein Mangel an Versorgung eine Leere. 

 

Die Meridiane: Die Energiebahnen überziehen den ganzen Körper mit einem unsichtbaren Kanalsystem, in welchen Qi transportiert wird. Mit dem Massagestab überprüft der AMM am Pferd Therapeut die Kanäle auf ihre Durchlässigkeit, findet vorhandene Barrieren und stellt den Fluss wieder her. Die Kenntnis der Meridianläufe ist der erste und wichtigste Schritt, auf dem alles Weitere aufbaut. Außerdem liegt der Großteil der Akupunktur Punkte auf den Meridianen. Deshalb werden die Meridiane anhand verschiedener Mittel besonders ausführlich erarbeitet.

 

Meridianbehandlung und Zweiteilung: Der Organismus hat die Tendenz, Verlagerungen im Energiesystem auszugleichen. Er antwortet auf gesetzte Reize. Diesen Umstand nutzt die Akupunkt Meridian Massage am Pferd (AMM am Pferd) in der so genannten Zweiteilung. Solche Zweiteilungen [Teilung in ventral (Yin) dorsal (Yang), Rechts-Links sowie Oben-Unten)] gibt es sowohl im Yin und Yang, im Oben und Unten, sowie im Rechts und Links. Als Effekt entsteht eine energetische Pendelbewegung, die noch lange über das Ende der Behandlung hin andauern kann und zum Ziel hat, die Selbstregulation und somit Selbstheilung einzuleiten.

 

Von der 2-Teilung zur 3-Teilung: Bei der 3-Teilung (Umläufe) geht man noch detaillierter auf Qi-Flussstörungen ein. Bei der 2-Teilung liegt der Schwerpunkt mehr auf der Verlagerung des Qi. Bei den Umläufen hingegen liegt die Betonung mehr auf das Fließen lassen des Qi.

  • Meridiane des 1. Umlaufs: Herz, Dünndarm, Blase, Niere
  • Meridiane des 2. Umlaufs: Kreislauf-Sexus, Dreifach Erwärmer, Gallenblase, Leber
  • Meridiane des 3. Umlaufs: Lunge, Dickdarm, Magen, Milz-Pankreas

6-Teilung (Gekoppelte Meridiane): Unter gekoppelten Meridianen versteht man zwei aufeinander folgende Meridiane verschiedener Polarität (Yin und Yang). Zum Beispiel ist der Herz-Meridian mit dem Dünndarm-Meridian gekoppelt. Mittels des Lo-Gefäßes können Sie das Qi zwischen den gekoppelten Meridianen in beide Richtungen verlagern.

 

12-Teilung (Einzelmeridiane): Rest Qi-Flussstörungen im Einzelmeridian werden mit der Mutter-Sohn Regel behoben.

 

Befunderhebung: Die genaue Befunderhebung ist der wichtige, erste Teil jeder Behandlung. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig und reichen über Beobachtung, das Tasten der Hautoberfläche, Befundstriche, bis hin zu verschiedenen anderen Tests am Bewegungsapparat und am Ohr.

 

Narben: Durch Verletzungen und Operationen entstehen Veränderungen im und am Gewebe, die oft auch energetische Störungen verursachen. Besonders störend können Narben im Bereich eines Meridianverlaufs sein. Auch hier gibt es volle und leere Zustände, die entweder gefüllt oder abgeleitet werden. Die Narbenentstörung lässt das Qi wieder frei zirkulieren.


Akupunktur Punkte: Akupunktur Punkte sind auch in der AMM ein wichtiges Thema. Genaue Lokalisation, energetische Befunderhebung und Therapie mit Akupunkturpunkten sind von großer Bedeutung.

  • Die Aufgabe der Akupunktur Punkte: Die Akupunktur Punkte haben die Aufgabe, den Qi-Fluss innerhalb der zugehörigen Meridiane zu steuern und den Qi-Fluss in andere Meridianen nach den Akupunkturregeln zu beeinflussen. Sie sind wie Schalter, mit deren Hilfe das Qi ein-, aus-, umgeschaltet und geleitet werden kann.

Die Wirbelsäule: Die Wirbelsäule aber auch alle anderen Gelenke des Körpers werden in der Akupunkt Meridian Massage am Pferd (AMM am Pferd) aus dem Gesichtspunkt der Energielehre betrachtet und behandelt. Fließt Energie ist es möglich ein Gelenk so zu behandeln, dass es in seine ursprüngliche Lage zurückkehrt und dort auch verweilt. Auf ganz sanfte Weise wird das Kreuz-Darmbein-Gelenk und die anderen Wirbelgelenke energetisch und manuell behandelt. Blockierte Gelenke können den Energiekreislauf stören aber auch ein gestörter Energiefluss kann Schmerzen oder Störungen an den Gelenken hervorrufen.


Die Fünf Wandlungsphasen oder die Fünf Elementen-Lehre: Die Physiologische Darstellung der Fünf Wandlungsphasen (5 Elementen-Lehre) bildet die Basis für das Verständnis der AMM Therapie nach TCM. Diese Darstellung der Elemente Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde ist ein verfeinertes und detailliertes Bild der Yin-Yang Monade. Dieses Wissen erklärt Krankheiten sowie deren Auswirkungen auf den Organismus was wiederum sofort in den Therapieplan eingebaut werden kann. Die vier Bewegungsrichtungen aufsteigend, expandierend, absteigend und kontrahierend zeigen auf, dass die Yin-Yang Monade kein statisches Element ist, sondern ganz im Gegenteil ein dynamisches Element darstellt. Es wird in der Philosophie auch als: Das Ein- und Ausatmen des Kosmos bezeichnet.


Durch die Fünf Elementen Lehre kann man auch die Ausbildung des Pferdes beeinflussen. Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichtung und Versammlung spiegeln sich in den Wandlungsphasen wieder.

 

Moxibustion – kurz Moxa: Die klassische Wärmetherapie in der Traditionellen Chinesischen Medizin ist die Moxa-Anwendung. Meridiane, Akupunkturpunkte, Narben etc. mit Moxa zu behandeln, eröffnet dem AMM Pferde Therapeuten weitere Möglichkeiten, unter anderem speziell Kältezustände im Körper zu beseitigen.

 

Fremdenergie: Der Einsatz von Elektrotherapie, Wärme, Farbe, Laser als Hilfsmittel oder Unterstützung einer Therapie.


Zusätzlich können Kräutermischungen, Schüßler-Salze, homöopathische Arzneimittel, Nahrungsergänzungen, uvm. die Therapieverläufe beschleunigen und positiv unterstützen!

 

Gerne erläutere ich Ihnen diverse Möglichkeiten bei unserem Termin!


 

Unsere Preisberechnung

 

Da manche Patienten tatsächlich nach 30min bereits mit der Therapieeinheit fertig sind, und bei anderen stehe ich oft 2-3 Stunden, wäre es gegenüber dem zahlenden Besitzer unfair, pro Sitzung abzurechnen. Aus diesem Grund habe ich folgendes System:

 

  • 30€ pro ½ Stunde Therapie 
  • Plus Anfahrtskosten (variieren je nach Standort, und Anzahl an zu behandelnden Pferden)

 


 

Weiterführende Informationen und Downloads